Wer schreibt hier?

Wilma und Andrea

Ich bin Andrea und lebe mit meiner Familie und unserer Hündin Wilma (Lieblingsessen: Möhren 🙂 ) in Köln. Seit Januar 2012 ernähre ich mit vegan und sammele seitdem meine Rezepte & Mehr auf diesem Blog. Auch in anderen Lebensbereichen verzichte ich wenn eben möglich auf tierliche Produkte und Inhaltsstoffe. Das gelingt mir nicht immer zu 100% aber ich versuche es.

Ich liebe leckeres Essen. Daran hat sich auch als Veganerin nichts geändert. Oder doch: Ich koche vielfältiger, habe viele neue Produkte kennengelernt, experimentiere in der Küche und bin glücklich, das man vegan so lecker essen kann. Kochen ist ein Hobby geworden, bei dem ich entspannen und kreativ werden kann.

Ich möchte mit meinem Blog zeigen, wie einfach und köstlich man sich vegan und möglichst auch nachhaltig ernähren kann. Und auch wenn ich selbst überzeugte Veganerin bin, erwarte ich dies nicht von allen. Jedes vegane Gericht, jeder fleischfreie Tag, jedes Bewusstmachen der Auswirkungen unseres Ess- und Konsumverhaltens ist wichtig und ein Schritt in die richtige Richtung.

Ich hoffe, ihr findet einige Anregungen hier auf GoVeggieGoGreen. Über Kommentare freue ich mich und wenn ihr Fragen habt, erreicht ihr mich unter yelliorange(at)me.com. Auf Twitter findet ihr mich unter @yelliorange

 

Warum vegan?

* Ethik – 1 Milliarde hungernder Menschen und wir verfüttern einen großen Anteil des weltweit angebauten Getreides an unsere ‚Nutztiere‘. Für die ‚Produktion‘ eines Kilogram Rindfleischs werden beispielsweise ca. 12 kg Getreide benötigt. Das ist der sogenannte ‚Veredelungsverlust‘ – fast schon makaber.

* Tierrechte – In der Massentierhaltung wird Tieren erhebliches Leid zugefügt. Die Bedingungen, unter denen wir Tiere mästen, transportieren und schlachten muss uns als Gesellschaft beschämen und empören.

* Umwelt – Die Viehzucht ist mittlerweile größter globaler Landnutzer und so klimaschädlich, wie der gesamte Transportverkehr. Es werden riesige Wassermengen benötigt – z.B. mehr als 10.000l für die Produktion eines kg Rindfleischs.

* Gesundheit – Tierliche Produkte sind zunehmend Hormon-, Antibiotika- und Bakterienbelastet

 

Rezepte:

Alle Rezepte auf diesem Blog habe ich selbst zubereitet und zum großen Teil auch selbst kreiert. Fremde Rezepte sind als solche gekennzeichnet und mit link versehen.