Zuwachs für die vegane Food-Szene in Köln #BunteBurger #Edelbeißer

Heute gibt es gleich 2 Neuankündigungen!

Der ‚Bunte Burger Truck‚ wurde sesshaft und das Team eröffnete gestern seine ‚Bunte Burger Food Bar‘. 

Und auch wenn es schon im ein oder anderen Burger-Laden vegetarische und vegane Burger gibt: Bunte Burger ist besonders – besonders lecker, besonders kreativ, besonders erfolgreich – und: ausschließlich vegan und vegetarisch. Ich freue mich mit dem Bunte Burger Team über ihre neue Food-Bar und wünschen Ihnen viel Erfolg. Die langen Schlangen, die es vor dem Food-Truck gibt, lassen auf einen großen Andrang auch in der Food-Bar schließen. Ich bin gespannt. 

Bunte Burger Food Bar , Hospeltstr. 1, Köln-Ehrenfeld, Tel. 0221 66942129

Öffnungszeiten

  • Di-So 11:30-23:00 Uhr


Außerdem gibt es seit heute einen neuen Lieferservice in Köln-Ehrenfeld, den Edelbeißer. Hier könnt ihr vegane Pizza, Pasta und Salate bestellen und die Speisekarte sieht echt gut aus. Es ist zwar ein Fast-Food Laden, aber es wird offensichtlich nicht auf Qualität verzichtet. Und wenn ich das richtig verstanden habe, werden sogar Bioprodukte verwendet. Leider liefert der Service nicht in alle Stadtteile Köpns – ich hoffe, das kommt noch. 

Edelbeißer, reiner Lieferservice, Bestellungen über die Web-Site

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr: 11:30-22:30 Uhr
  • Sa-So: 12:00 – 22:30 Uhr 


Und hier findet ihr mehr ‚anständige“ location in Köln‘ 

DEG Getreideburger

200g Weizenkörner

100g Grünkernschrot

50 g Hafergrütze

100g Reis

20 g Schnittlauch

10 g Petersilie

100 g Sellerie, fein gewürfelt

100 g Karotten, fein gewürfelt

4-5 Eier (Eiersatz)

Gewürze nach belieben!

Weizen, Grünkern, Hafer und Reis separat kochen. Ich hab die Produkte in Gemüsebrühe gegart.

Unter das gekochte Korn die Hafergrütze geben, ca 10 min. quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Karotten, Sellerie, Schnittlauch und Petersilie schneiden.

Karotten und Sellerie kurz blanchieren und alles zu den Körnern geben und gut durchmengen.

Abschmecken nach belieben, wobei ich die „Burger“ gestern sehr neutral gehalten habe, sodass man auch noch das Korn schmeckt und nicht irgendwelche Gewürze.

Portionieren und in beliebigem Fett leicht ausbacken.

Evtl. noch geriebenen Ingwer zugegeben, auch lecker.

20111211-160857.jpg