Cranberrysauce – leckere Saucen sind die halbe Miete in der veganen Küche

und die hier ist wirklich lecker: fruchtig, würzig und sämig.
Außerdem lässt sie sich einfach und schnell zubereiten..

Zutaten:

70g Cranberries
2 EL BBQ-Sauce (heute: von Löwensemf, feurig-scharf)
1 EL Sojasauce
Salz & Pfeffer (heute: bunter Pfeffer)
etwas geriebenen Ingwer (Ersatzweise Pulver)
1 Knoblauchzehe
100 ml Wasser (wenn ihr es flüssiger mögt, etwas mehr) Alternativ: Rotwein
EL Öl
1 TL Rohrzucker
1 EL Balsamessig

Zubereitung:

Knoblauch pellen und in Scheiben schneiden, Ingwer schälen und fein reiben.
Knoblauch und Ingwer in 2 EL Öl anrösten. Restliche Zutaten dazu geben und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Mixer oder Stabmixer pürrieren und GENIEßEN!
Passt praktisch zu allem 🙂
Heute gab es die Sauce zu gebratenen Tofuscheiben im Sesammantel, Kartoffeln und gewürztem Blumenkohl. Für den Tofu, geräucherten Tofu in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden, in Öl leicht knusprig braun braten, mit Salz & Pfeffer würzen und in Sesam wenden.

IMG_1887

Werbeanzeigen

Veganes Ruccola Pesto

Das Pesto Rapido von vorgestern hat Lust auf weitere Pesto Experimente gemacht. Ich wusste gar nicht, dass man leckere Pasten so schnell und unkompliziert selbst herstellen kann.

Man werfe zwei Hände voll Ruccola, 2 EL Cashewkerne und etwas veganen Parmesan (‚Parma vegan‘ aus Walnüssen, Hefeflocken und Salz) in den Blender, gebe etwas Olivenöl, einige getrocknete Tomaten (ich verwende ‘Ciappa Biotomaten’ von Denn’s), Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver dazu, mixe das ganze und voilà – heraus kommt ein sehr leckeres Pesto.

Ein Schuss Balsamessig-Creme gibt samtige Würze. Außerdem hatte ich noch etwas Avocado vom Frühstück über, den habe ich mit 1 EL Zitronensaft auch noch dazugegeben – das Pesto war aber auch ohne sehr lecker.

20140406-163013.jpg

20140406-163123.jpg

Pesto Rapido – schneller als die Pasta

Hier kommt das ultimative Pesto Rezept für Eilige – schneller fertig als die Nudeln und super lecker.

Da ich nicht wusste, wie lecker es wird, habe ich nicht auf die Mengen geachtet. Beim nächsten Mal passe ich besser auf. Also hier vorerst ungefähre Angaben:

2 EL Getrocknete Tomaten (ich verwende ‚Ciappa Biotomaten‘ von Denn’s)
Salz & Pfeffer
1 EL Tomatenmark
1 Hand voll frisches Basilikum
Olivenöl
1 EL Vegan Parmesan (Walnüsse, Hefeflocken, Himalaya-Salz)

Alles in den Mixer und je nach Wunsch feiner mixen oder etwas grober lassen.

20140401-201721.jpg