Veganes ‚Rührei‘

Es muss gar kein Ei zum Frühstück sein. Super leckeres, schnell gemachtes Rührtofu:

20120429-140738.jpg

Zutaten:

1/2 Block Räuchertofu
1/2 Block Tofu natur
1/2 Schale Seidentofu
1-1,5 TL Kurkuma
Salz & Pfeffer
Alsan (vegane Butter)
(statt Naturtofu kann auch der ganze Block Räuchertofu verwendet werden. Dabei den geräucherten Rand in Würfel schneiden und den inneren Teil zerbröseln)

optional: Schnittlauch, Tomaten

Zubereitung:

Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in etwas Alsan anbraten. Während dessen den Naturtofu mit den Fingern zerbröseln, mit Kurkuma vermengen und ebenfalls in die Pfanne geben. Salzen & Pfeffern und kräftig anbraten, bis der Tofu leicht bräunt.

Flüssigkeit aus dem Seidentofu abgiessen und leicht ausdrücken. In der Schale in Würfel schneiden, in die Pfanne geben und mit dem Tofu verrühren. Herd ausschalten und Schnittlauch und Tomaten dazugeben. Wer die Tomaten mit anbraten möchte, gibt sie vorher dazu. Das ganze mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Nährwerte im Vergleich zum Rührei pro 100g fertiges Produkt:

1 Ei = ca. 50g, gesamt

Rührei: (Hühnerei)
Fett: 11,3g
gesättigte Fettsäuren: 3,3g
Eiweiß: 12,8g
Cholesterin: 0,4g

Rührtofu: (fester Tofu und Seidentofu)
Fett: 6,0g
gesättigte Fettsäuren: 0,86g
Eiweiss: 10,7g
Cholesterin: 0

Beide Produkte enthalten wertvolle Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren und Vitamine – weitere Details siehe Links zum Nährstoffrechner.

Werbeanzeigen

Veggie-Waffeln vs. Oma’s Waffeln

Ich habe vegane Waffeln gebacken und war überrascht, wie einfach und lecker das ist. Überraschend war, auch wenn ich das tendenziell natürlich erwartet habe, der deutliche Unterschied bei Kalorien und Nährwerten, siehe Nährwerte Waffeln

Oma’s Waffeln hatten ca. 25% mehr Kalorien, 3x mehr Fett, 4x mehr gesättigte, jedoch auch 4x mehr ungesättigte Fettsäuren und einen vergleichbaren Wert bei den Proteinen. Die Veggie-Waffeln enthielten kein Cholersterin, Oma’s Waffeln kamen auf 1,26 Gramm.

Die Konsistenz der Veggie-Waffeln war erwas fester und zäher als Oma’s Waffeln aber sehr lecker.

Fazit: Es gibt keinen Grund, mehr gesättigte Fettsäuren und Cholesterin zu sich zu nehmen als notwendig: Go Veggie! Ich befürchte trotzdem, ich hätte meine Oma nicht von dem neuen Rezept überzeugen können :-/

250g Mehl
50g Alsan (Margarine)
75g Zucker
250ml Sojamilch
50ml Mineralwasser
50g gem. Mandeln
Vanillezucker
2TL Backpulver
eine Prise Salz
Zimt (nach Geschmack)
Kokosflocken (nach Geschmack)
Zitronenzesten 1/2 Zitrone

Waffeleisen mit Margarine oder Pflanzenöl gut einfetten

20120212-163239.jpg