Veganes Ruccola Pesto

Das Pesto Rapido von vorgestern hat Lust auf weitere Pesto Experimente gemacht. Ich wusste gar nicht, dass man leckere Pasten so schnell und unkompliziert selbst herstellen kann.

Man werfe zwei Hände voll Ruccola, 2 EL Cashewkerne und etwas veganen Parmesan (‚Parma vegan‘ aus Walnüssen, Hefeflocken und Salz) in den Blender, gebe etwas Olivenöl, einige getrocknete Tomaten (ich verwende ‘Ciappa Biotomaten’ von Denn’s), Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver dazu, mixe das ganze und voilà – heraus kommt ein sehr leckeres Pesto.

Ein Schuss Balsamessig-Creme gibt samtige Würze. Außerdem hatte ich noch etwas Avocado vom Frühstück über, den habe ich mit 1 EL Zitronensaft auch noch dazugegeben – das Pesto war aber auch ohne sehr lecker.

20140406-163013.jpg

20140406-163123.jpg

Werbeanzeigen

Pesto Rapido – schneller als die Pasta

Hier kommt das ultimative Pesto Rezept für Eilige – schneller fertig als die Nudeln und super lecker.

Da ich nicht wusste, wie lecker es wird, habe ich nicht auf die Mengen geachtet. Beim nächsten Mal passe ich besser auf. Also hier vorerst ungefähre Angaben:

2 EL Getrocknete Tomaten (ich verwende ‚Ciappa Biotomaten‘ von Denn’s)
Salz & Pfeffer
1 EL Tomatenmark
1 Hand voll frisches Basilikum
Olivenöl
1 EL Vegan Parmesan (Walnüsse, Hefeflocken, Himalaya-Salz)

Alles in den Mixer und je nach Wunsch feiner mixen oder etwas grober lassen.

20140401-201721.jpg

Scharfes Mandelpesto

Vielseitig einsetzbar als Dip, Brotaufstrich, auf die Pasta oder den Tofu. Und dazu noch schnell gemacht.

Zutaten:

100 g Mandeln gemahlen (noch besser schmeckt es mit frisch gemahlenen Mandeln)
5 Lauchzwiebeln
150g Tomatenmark
50-60ml Olivenöl
4 getr. Tomaten (pürriert)
guten 1/2 TL Salz, Pfeffer, Paprika
1 TL Chili
etwas Balsamico-Creme
etwas Agaven-Dicksaft

Zubereitung

Lauchzwiebeln putzen, in Ringe schneiden (auch das Grün, nur wenig oben abschneiden) und in reichlich Olivenöl andünsten.

20140619-124651-46011567.jpg
Wenn die Zwiebeln weich sind, Gewürze, Chili, Tomatenpürree und Tomatenmark hinzufügen und leicht mit andünsten.
Masse in einem Mixer/Blender oder mit dem Zauberstab kurz pürrieren. Die Lauchzwiebel müssen nicht fein zerkleinert sein.

Mit den Mandeln verrüren und mit Balsamcreme und Agaven-Dicksaft abschmecken.

20131020-122231.jpg